Gesetzliche Abschlussprüfung

GESETZLICHE ABSCHLUSSPRÜFUNG - WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Die finanzielle Berichterstattung ist ein struktureller Bestandteil der Unternehmensstrategie, auf den sich das von Dritten entgegengebrachte Vertrauen stützt. Für RSM garantiert die finanzielle Prüfung die Sicherheit für Leiter, Anleger und Aktionäre. Mit dem siebtgrößten weltweiten Netzwerk an Ihrer Seite können Sie sich auf uns verlassen.

Haben Sie bereits daran gedacht, dass diese gesetzliche Verpflichtung zu einem Erfolgskonzept für Ihr Unternehmen werden könnte?

Ein maßgeschneidertes, leistungsfähiges und innovationsorientiertes Konzept:

  • Gemeinsam: Die Vorbereitungsarbeiten werden stets unter aktiver Mitwirkung Ihrer operativen Teams durchgeführt, um einen im Fall eines Doppelprüfermandats [Co-Commissariat] mit unserem Kollegen sowie mit Ihrem Prüfungsausschuss und Ihrer Finanzdirektion geteilten Analyseplan aufzustellen.
  • Gezielt: Der Auftragsplan wird anhand unserer Kenntnisse über Ihre Organisation, Ihre Tätigkeit und nach Untersuchung Ihrer verschiedenen Management- und Kontrollverfahren erstellt.
  • Praxisbezogen: Dank der Anpassung unseres Prüfungskonzepts setzen wir auf eine Vorgehensweise, die auf Ihre spezifischen Risiken ausgerichtet ist. Dabei beziehen wir Ihre finanziellen, buchhalterischen, steuerlichen und personalrechtlichen Besonderheiten in eine Analyse ein, die sich auf die Fakten, den Hintergrund und die Organisationsweise Ihres Unternehmens stützt.

Ein auf den Standards des internationalen RSM-Netzwerks beruhendes Konzept

Unser Abschluss-, Fusions- sowie Einlagenprüfungskonzept  entspricht der Prüfungsmethodik unseres Netzwerks RSM International sowie den internationalen Prüfungsstandards ISA. Diese Standards wurden insbesondere in das französische Bezugssystem NEP [Normes d'Exercice Professionnelles] umgesetzt. 

Die Struktur unseres Arbeitsdossiers ist in allen RSM-Kanzleien weltweit einheitlich gestaltet, was für die Homogenität der Prüfungen sorgt, wobei sie gleichzeitig an die örtliche Größe und weitere Besonderheiten angepasst werden.

Es gehört auch zu unserer üblichen Praxis, bei internationalen Gruppen unsere Arbeitsnormen an diejenigen des Landes der konsolidierenden Muttergesellschaft anzupassen, im Rahmen der erfolgreichen Koordination mit dem Prüfer der Organträgerin. 

Unser Berufskodex wird zudem strengen Ethikverfahren gerecht, die darauf zielen, unsere Unabhängigkeit sicherzustellen.

Unsere Kanzleien werden jährlichen Qualitätskontrollen unterzogen, unter Anwendung des internationalen Standards ISQC 1.

Weitere Aufgaben im Rahmen der gesetzlichen Abschlussprüfung

Neben der gesetzlichen Prüfung werden unsere Teams auch für die Einlagen- und Fusionsprüfung, für die Bewertung besonderer Vorteile und für alle Arten von Bescheinigungen oder Due Diligence-Prüfungen tätig.

Dank der Kombination internationaler Handlungsfähigkeit mit der Mandantennähe einer Kanzlei von menschlicher Größe ist unser Name als Qualitätszeichen anerkannt.